Date mit heißer Frau

Wir lernten uns über einschlägiges Internetportal kennen. Nicole war ende 30, 170groß, 90kg und hatte damals dunkelrote Haare. Sie war also knapp 10 Jahre älter als ich.

Mich hat das irgendwie zusätzlich gereizt. Ihre Vorlieben und Interessen waren doch schon etwas ausgefallen, vielleicht war genau das der Grund warum ich sie angeschrieben habe. Erst kam das übliche geplänkel, doch sie kam recht schnell zur Sache und wollte wissen ob ich mir vorstellen kann, mich auf Ihre Vorlieben einzulassen.

Ich hatte kaum Erfahrungen, war aber neugierig auf alles. Nicole „Was hast du denn schon erlebt?“ Ich „Ich wurde schonmal von einer Frau mit einem Dildo Anal befriedigt“ Nicole „Na immerhin – hat es dir gefallen?“ Ich „Ohja, auch wenn sie etwas forsch war“ Nicole „Gefällt mir“ Ich „Na du möchtest ja ne ganze Menge mehr mit mir anstellen“
Nicole „das werde ich auch, wenn du nicht kneifst“ Ich „ich bin viel zu neugierig“ Nicole “ das will ich hoffen“
Nicole „wie es Freitag bei dir aus?“ Ich „Freitag passt – ich hab 16 Uhr Feierabend“ Nicole „ja das ist in Ordnung“

Ich „Wo treffen wir uns?“ Nicole „auf halber Strecke, an nem Parkplatz – wenn es passt gehts weiter und wenn nicht fährt jeder wieder heim“ Ich „ok“ Nicole „bring Gummis und Gleitgel mit ;-)“ Ich „Ja mache ich“ Nicole „Na dann schlaf dich mal schön aus kleiner“ Ich „bis dann“ Dann war es endlich soweit. Freitag Feierabend, ab nach hause, duschen und los gehts. Ich war pünktlich am Treffpunkt, rauchte noch eine und dann kam Nicole auch gleich angefahren.

Wir stiegen aus, ein prüfender Blick und ein gegenseitiges „Hallo“. Dann musterte sie mich und meinte „steig ein“
Nicole „und willst also die Nacht mit mir verbringen?“ Ich „ja sehr gerne“ Nicole „Nagut, dann probieren wir das“
Nicole „Fahr mir nach“ Ich stieg wieder aus und fuhr ihr nach. In einer nahe gelegenen Kleinstadt hielt sie auf einem Parklatz und stieg aus. Sie hatte eine mittelgroße Tasche dabei, welche ihr abnahm. Ich „Wo gehts hin?“
Nicole „Da vorne in die Pension“

Ich „Warst du schon öfter dort?“ Nicole „Nein noch nie“ Ich „Aber du hattest schon Treffen, bei denen du deine Vorlieben ausleben konntest?“ Nicole „Nein auch das noch nicht – du bist mein erster“ und grinst mich an
Ich „Wie kommst du denn darauf, dass es dir gefallen könnte?“ Nicole „Durch Geschichten und Filme“ Wir gehen rein
Nicole „Hallo, haben sie noch ein Zimmer für uns Frei?“ Empfangsdame „Ja natürlich“ Empfangsdame „Wie lange möchten sie bleiben?“ Nicole „Nur bis morgen“ Empfangsdame „möchten sie Frühstück?“ Nicole „Nein danke“
Empfangsdame „Dann bekomme ich 40€ und eine Unterschrift“

Nicole gibt ihr das Geld „Bitte sehr“ Empfangsdame „einen angenehmen Abend noch“ und zwinkert uns zu
Ich „Die kann sich bestimmt denken was vor haben“ Nicole „Mit Sicherheit aber auf keinen Fall die Details. So wie sie geschaut hat, wäre sie gerne mit gekommen.“ grinst Ich „Oh ja das wäre mal was“ Nicole „Vergiss es, heute gehörst du nur mir“ und klatscht mir auf den Po Wir betreten das Zimmer, alles ist sauber und sogar geräumig.
Nicole „Schön viel Platz“ Ich „Brauchen wir den?“ Nicole „Bestimmt“ Wir ziehen unsere Jacken aus und ich setze mich aufs Bett

Nicole „Steh auf und komm her!“ Ich gehe zu ihr. Sie greift mir sehr fest an Po und sagt „Küss mich“ Worauf wir wir wild beginnen zu knutschen. Dann stößt sie mich weg. Nicole „Los, zieh dich aus“ Worauf sie mit ihrer Tasche im Bad verschwindet. Als sie wieder heraus kommt trägt sie einen schwarzen BH, dazu passenden Gürtel und Strümpfe.
Sehr anregend und trotz ihrer Körperfülle extrem sexy. Nicole „Na gefalle ich dir?“ Ich „Ohjaaa“

Wir küsten uns wieder und ich griff an ihre Brüste. Herrlich weich und etwas größer als das man sie in eine Hand nehmen könnte. Mein Schwanz stellte sich so gleich auf und sie umfasste ihn sanft. In ihren Küssen steckte eine unendliche Gier, sie wirkte direkt ausgehungert. Vorsichtig griff ich zwisch ihre Beine und schon wurde es heiss und feucht. Meine Finger suchten den Weg zwischen ihre Lippen. Sie stellte ein Bein auf die Bettkannte und ihre Spalte klaffte auf. Nun konnte ich ungehindert mit meinen Fingern an ihr spielen.

Dann legte sie ihren Kopf in den Nacken und genoss das Spiel. Ich küsste ihre Hals und wanderte zu ihren gewaltigen Brüsten. Die Knospen waren hart als ich begann sie zu liebkosen. Nicole „Du weißt aber schon, dass ich MEHR will“ Ich „Ja na klar“ Nicole „Guuut“ Damit nahm sie meine Hand von ihrer Spalte, schleckte meine feuchten Finger ab und stieß mich aufs Bett. Nicole kam gleich hinter her und setzte sich auf meinen Brustkorb.
Nicole „Gib mir deine Zunge“ und rutschte mit ihrer Spalte direkt über meinen Mund. Ich begann zu lecken so gut es ging. Mein Kopf war zwischen ihren strammen Schenkeln eingeklemmt und sie presste mir ihre Fotze regelgerecht entgegen.

Ja es war eine Fotze, eine richtige Fotze, mit fleischigen Lippen wie man es bei einer molligen Dame erwartet.
Es war eng, heiss und nass aber auch sehr geil. Sie rutschte leicht vor und zurück, so dass ich auch keine Stelle aus lassen konnte. Meine Zunge war überall, durchpflügte förmlich ihre Fotze und ich versuchte jeden Tropfen ihres Nektars zu bekommen.

Plötzlich stöhnte sie auf und presste mir ihr Becken mit aller Kraft entgegen. Mir wurde kurz die Luft knapp aber ich wurde mit reichlich Saft belohnt, welchen ich noch genüsslich von ihren Lippen schleckte bevor sie erschöpft von mir stieg und sie neben mich legte. Nicole „Puuh, das war guuut und nötig“ Nicole „Jetzt kanns richtig los gehen, bist du bereit?“ Ich „Na klar“ ich war gespannt was jetzt kommt. Nicole „Los, stell dich hin“ Ich stand auf und sie kniete sich vor mich. Mein Schwanz genau vor ihrem Gesicht und sie begann genüsslich zu blasen. Ich konnte einfach nicht anders und legte meine Hände an ihren Kopf.

In mir kochten alle Säfte hoch, als sie begann meine Eier sanft zu massieren. Wie ein Vulkan schoß der Saft aus mein Schwanz in ihren Mund. Die ersten 2-3 Schübe schluckte sie, doch dann wurde ihr es zu viel und siel wollte weg. Ich hielt ihren Kopf fest und pumpte weiter meinen Saft in ihren Hals, sie begann zu würgen. Als ich mich komplett entleert hatte, lies ich sie los. Sie sah mich an, stand auf und spukte mir die Rester meines Saftes ins Gesicht.

Nicole „Geh und mach dich sauber! Ich komme mit.“ wir gingen ins Badezimmer. Dort stieß sie mich in die Dusche.
Nicole „Setz dich hin! Ich mache das“ Ich setzte mich auf den Boden der Dusche und war etwas nervös, was nun kommt. Nicole nahm die Brause und sah mich an. Nicole „Nein, du hast was ganz anderes verdient“ sie hängte die Brause wieder hin und stellt ihren Fuss auf meine Schulter. Mit einer Hand hält sie sich an der Duschstange fest und mit der anderen spreizt sie ihre Schamlippen. Im selben Moment trifft mich ein warmer Strahl im Gesicht. Ich weiß gar nicht wie mir geschieht. Sie pisst mich an!

Nicole beginnt zu lachen „Genau DAS hast du verdient!, Gefällts dir?“ Sie drückt mit ihrem fuß fest auf meine Schulter „Los Mund auf und Antworte!“ Ich „Naja?“ Nicole ist bereits fertig „Ach nicht mehr so spritzig wie vorhin? Mach dich sauber und komm wieder rüber!“ Ich duschte mich ab, wusch mich Gründlich. Das war schon ziemlich erniedrigend.

Als ich wieder zu ihr rüber kam, lag sie gemütlich auf dem Bett und grinste mich an. Nicole „Da bist du ja“
Ich „Ja und auch wieder sauber“ Sie begann zu lachen „Das hast du gebraucht und verdient!“ Nicole „Und jetzt darfst du romantisch sein und mich sanft mit der Zunge verwöhnen“ Ich „Gerne“ und noch bevor ich mich zwischen ihre Beine begeben konnte, drehte sie sich auf den Bauch. Nicole „Na komm, nicht so schüchtern“ Also hockte ich mich zwischen ihre Beine und betrachtete ihren gewaltigen Po.

Nicole streckte ihn mir entgegen und zog mit den Händen die Backen etwas auseinander. Wie automatisch näherten sich meine Lippen ihrer Rosette. Nicole „Na komm schon, ich revanchier mich dann auch“ Mit der Zunge fuhr sanft durch ihre Poritze. Nicole stöhnte sanft auf „Mehr, gib mir mehr“ Ich zog ihren Hintern also auf und begann sie intesiv zu lecken. Es war gar nicht ecklig oder schlimm, im Gegenteil. Ihr stöhnen bestätogte mich und lies die Pein vergessen.

Sie genoss es spührbar und begann sich selbst die Fotze zu streicheln. Meine Zunge es immer mehr zu ihrem Hintereingang. Ob ich sie da fingern dürfte? Was wenn sie es nicht wollte? Egal, Mittelfinger angesetzt, drauf gespuckt und schön langsam aber bestimmend rein in ihren Arsch. Es schien zu gefallen und so fingerte ich sie noch kurz bis sie offensichtlich erneut kam und auf dem Bett zusammen sackte. Nicole „das war geil. Willst du das auch mal spüren?

Ich „wenn es dir nichts aus macht?“ Nicole „Keineswegs, komm Knie dich hin“ Ich hatte das ja schon mal erlebt und es war wirklich geil. Sie begann sanft und es kitzelte etwas. Jedoch wurde sie schnell sehr forsch und schlecke kräftig durch meine Poritze. Gerade als ich begann es zu genießen bohrte sie mir ihren Finger in Po. Nicole „Genau das wolltest du doch!“ Ich „Argh, aber sanfter“ Nicole „Hast du nicht verdient und glaub mir – du brauchst es genau so“ Mit diesen Worten begann sie meinen Arsch mit ihrem Finger zu ficken. Nach kurzer Zeit fühlte es sich wirklich geil an und ich genoss es.

Ihre andere Hand war inzwischen an meinem Schwanz zu gange. Nicole war sehr kräftig und genauso hat sich mich auch gewichst. Diesmal kamm ich ich sehr heftig, es schüttelte mich regelrecht und als ich erschöpft auf das Bett sank lies sie ihren Finger einfach in mir. Behutsam spielte sie noch etwas, bevor sie meinen Po verließ. Wir schauten uns erschöpft an. Nicole „Duschen?“ Ich „Ja aber diesmal richtig“ Nicole lachte „Ja darfst du“

Die Dusche war ja recht groß, also duschten wir zusammen. Seiften uns gegenseitig ein, küssten uns, spühlten uns ab. Beim Abtrocknen sah ich mir Nicole noch mal genau an. Die schweren Brüste hingen nach unten, etwas Bauch hatte sie auch und der breite Po war auch ganz schön gewaltig. Egal, es war sehr geil mit ihr! Und irgendwie gefällt sie mir. Ich bekamm gar nicht mit, dass sich mein Schwanz wieder auf stellte – Nicole schon. Nicole „Geil, du kannst ja schon wieder. Komm, fick mich, biittee“ Sie beugt sich auf das Waschbecken und präsentiert mir ihren rießigen, geilen Arsch.

Ich lasse mich nicht lange bitte und führe meinen Schwanz in ihre Fotze und beginne sie zu ficken. Auch das ist geil, sehr geil so gar. Nicole „Ach komm, fick mich in den Arsch, gib es mir richtig!“ Das lass ich mir nicht zweimal sagen und presse meinen Schwanz in ihr Hitertürchen. Hmmm ist das eng und geil. Nicole stöhnt sehr anregend im Takt bis ich mich in ihr entleere.

(1 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Online porn video at mobile phone


papa fickt mamaerotische urlaubserlebnisseim schlaf gebumstfick porno deutschechtsexgeschichte inzest geiler heisser oma untern rock an die rasierte fotze gefasst teenes pornogeilster sexdas erste mal in den arsch geficktgratis fickgeschichtenanalsex erstes malsuesse18voyeur frauensupergeile sexgeschichtensexgeschichten saunaschüler fickenzur sklavin erzogenfkk reife frauenhodenfolter geschichtenomas erotikgeschichtenerotik im waldgruppensex deutsch kostenloscache:SvtR_Jri0DQJ:sarmaks64.ru/sabrina-die-sexsklavin/ schöne pralle tittenfickgeschichten frau bootJungs Vorhaut Ferienlager Muschivom vermieter geficktgeile nackte lehrerinerotik geschichten teengeile schwester fickenmamas fickenhure schwangerswx geschichtensexgeschichte Familiemein geiler schwiegervaterschwulenstrand mallorcageiler secgeile nutte ficktgeile sexberichteriesen titten pornoOpa schwängert seine Tochter erotische Geschichteschwule unter der duschegeilegeschichtensexy erotikgeschichtenlesbische sex geschichtenfickfotzenvaters schwanzsexgeschichtenfkk reife frauengirls am fkk strandcache:L5z52UFA35EJ:sarmaks64.ru/zur-hure-erzogen/ www.erotische geschichten.deschwulen storiesgay sexgeschichtengeiler anal sextochter kriegt den rohrstock von mutter - sexgeschichtenficken strandjunge steife schwänzeficken beim fkksex geschicgtenSchwuler teen 3er stories deutschsexgeschichten freundingay erotik geschichtennasse muschiestier prnonackte mädchen fickenerster gay sexer vergewaltigt seine schwester anal und bringt sie zum weinen deutschsexgeschichten benutztcache:gmBiRONRz6UJ:http://sarmaks64.ru/fetisch/devot/+devote schwanzhure mutter sohn sexgeschichtepartnertausch sexgeschichtengeschichten schwulficken ru.eingerittenteene tittensexy erotische geschichtenbdsm geschichte jonasonaniergeschichtenvater fickt tochter inzesterotikgeschichten netriesiger penisunfreiwilliger sex geschichtengangbang fickenhubschrauber sexstellungheißer sex kostenloskostenlos deutsch sexselbstbondage geschichtenlehrerin poppendeutscher blowjobsex bildergeschichtenim schlaf fickenschwule teen pornostitten leckenjunge frau mit großen tittenjoy erotische geschichtenbeste erotische geschichtenfotze schwänze lutschten schwesterchen zungefickschlampen