Meine Schwester, Ihre Freundin Lisa und die Entjungferung

Sonntag Nachmittag, meine Eltern sind weggefahren, den Bruder meiner Mutter besuchen. Ich sitze vor meinem PC und surfe auch Pornoseiten rum, meine Schwester, 19 Jahre, ist zu einer Freundin. Ich bin gestern 18 geworden und gehe im letzten Jahr auf´s Gymnasium.

lisa

Irgendwie werde ich durch das Pornosurfen geil. Ich gehe ins Bad und durchwühle den Wäschekorb, find eine BH und eine Slip von meiner Schwester und nehme beides mit in mein Zimmer. Ich starte die Pornoseite erneut und schaue mir einen Clip an in der eine ganz junge Frau von einem Mann richtig durchgebumst wird. Die Kamaraeinstellungen sind echt cool, immer mal wieder wird die Fotze mit dem Schwanz in Großaufnahme gezeigt.

Ich hole meinen Schwanz aus der Hose, riche am gebrauchten Slip meiner Schwester und wichse mir einen. Meine Geilheit steigt. Ich zieh mich aus und den gebrauchten Slip meiner Schwester an, echt geiles Gefühl den getragenen Slip der Schwester anzuziehen. Ich reibe mir durch den Stoff weiter meinen Schwanz und riche am BH.

Ich halte es nicht mehr aus. Mein Schwanz schaut oben aus dem Slip und ich drücke mir den gebrauchten BH auf meinen Schwanz, dann spritze ich meine ganze Sahne in den BH meiner Schwester. Mein Ständer wird schnell kleiner und ich verpacke meinen Schwanz wieder in den Slip meiner Schwester.

Ist irgendwie ein geiles Gefühl. Ich ziehe mich wieder an, behalte aber den Slip meiner Schwester an. Ich bringe den vollgesudelten BH wieder in die Wäsche. Nun setzte ich mich wieder an den Rechner und schaue mir Spaßvideos auf youtube an. Irgendwann höre ich die Haustür, meine Schwester ist wieder da und kommt gleich in mein Zimmer, sie hat ihre Freundin Lisa mitgebracht, Lisa ist 18.

Wir quatschen ein bischen miteinander und dann gehen die Mädels in das Zimmer meiner Schwester. Nach einer halben Stunde gehe ich in die Küche da ich Durst habe. Als ich wieder in mein Zimmer gehen will höre ich gekicher aus dem Zimmer meiner Schwester, ich schaue durchs Schlüsselloch und habe einen Blick auf den Bildschirm im Zimmer meiner Schwester, na schau mal einer an, die beider surfen auch auf Pornoseiten, mal sehen wie die reagieren wenn ich ins Zimmer komme und sie überrasche.

Ich öffne also leise die Tür und stelle mich hinter den Mädels auf und frage, na interessant. Meine Schwester will das Bild schnell schließen, trifft aber nicht die richtige Stelle im Bild und startet einen Pornoclip. Sie schreit mich an, hey kannst du nicht anklopfen, man geht doch nicht so einfach ins Zimmer. Ich schaue sie an und behaupte, habe doch dreimal geklopft aber keiner hat geantwortet. Meine Schwester schaut mich groß an.

Ich sage, na ihr wart wohl zu beschäftigt um das Klopfen zu hören. Beide schauen sich an und die Röte aus den Gesichtern verschwindet allmählich. Der Porno läuft immer noch und ich hatte die ganze Zeit einen Blick auf den Monitor. Mein Schwanz drückte schon wieder mächtig in der Hose, was auch nicht zuübersehen war. Die Freundin meiner Schwester bemerkte das als erste und fragte, darf ich mal sehen was du da hast? Ich schaute sie groß an und sagte, nur wenn du dich obenrum ausziehst.

Ich dachte, macht die sowieso nicht, aber da hatte ich mich getäuscht. Lisa stand auf, zog ihr T-Shirt aus und stand nun nur noch mir einem Minirock bekleidet vor mir. Ich starrte auf ihre Teeniebrüste und wurde immer geiler. OK sagte ich und holte meinen Schwanz raus. Lisa sagte, jetzt aber die Hose ganz ausziehen. In meiner Geilheit vergaß ich ganz das ich ja noch den Slip von meiner Schwester an hatte. Ich zog also meine Hose runter und meine Schwester schaute mich entsetzt an.

Hey warum hast du meinen gebrauchten Slip an? Ich erschrak, sagte aber wahrheitsgemäß, weil ich mir eben auch einen Porno reingezogen habe und eine Mädchenfotze richen wollte, da habe ich mir deinen Slip genommen, den angezogen und in deinen BH gewichst.

Das glaube ich nicht, sagte sie, ging in Bad und holte sich den wollgewichsten BH. Du bist eine geile Sau, rief sie. Ich sagte, wohin soll ich denn mit meiner Manneskraft? Lisa schaute mich an, zog ihren Slip aus und gab ihn mir, hier ist noch warm und richt gut. Ich hielt mir den frischen Slip unter die Nase, boh war das ein geiler Duft.

Meine Schwester schaute mich immer noch böse an. Ich nahm sie in den Arm und sagte, hier kannst mal wichsen und den Samen schenk ich dir und hielt ihr meinen Schwanz hin. OK, sagte sie, nahm ihn aber nicht in die Hand sondern stülpte ihre Mädchenlippen über meine Eichel und begann mir einen zu blasen. Ich streichelte inzwischen Lisas kleine Brüste und Lisa schien das zu gefallen.

Meine Hand wanderte dann unter ihren Rock und fingerte die Mädchenfotze, ich fand ihren kleinen Kitzler und verwöhnte Lisa mit meinen Fingern. Lisa stand vor ihrem ersten Orgasmus den sie durch einen Jungen bekommen sollte. Lisa zuckte und stöhnte das es einen Freude war. Ich war auch kurz davor zu kommen und warnte meine Schwester das ich gleich abspritzen werden, doch sie behielt meinen Schwanz im Mund und ich spritzte ihr alles rein.

Meine Schwester schluckte alles runter. Als ich meinen Schwanz dann aus dem Mund meiner Schwester zog klebte noch Sperma daran. Lisa beugte sich runter und lutschte meinen Schwanz sauber. Meine Schwester sagte, wenn ich das öfter bekommen kann, dann darfst du auch meine gebrauchten Slips tragen. Ich kann sie dir dann ja ganz frisch bringen, wenn sie noch warm sind.

Ich sagte OK, denn dein Geruch macht mich echt an. Nun zog auch meine Schwester sich komplett aus und ich war erstaunt wie schön sie doch ist, mit ihren kleinen Teeniemöpsen. Mein Pimmel stand schon wieder und ich ging auf meine Schwester zu, ich legte sie aufs Bett und vergrub meine Kopf zwischen ihre Schenkel und begann zärtlich durch ihre Spalte zu lecken.

Ich reizte den Kitzler bis er leicht vorstand, dann saugte ich und spielte mit der Zunge daran bis meine kleine Schwester unter lautem stöhnen ihren Orgasmus rausschrie. Lisa hatte sich zu uns ins Bett gelegt und ich kniete mich zwischen ihre Schenkel, ich spielte mit meinem Schwanz an ihrem Eingang. Lisa wurde immer unruhiger und drückte mir ihr Becken entgegen. Ich drückte ganz leicht meine Eichel in ihre Lustgrotte und zog sofort wieder zurück.

Lisa wand sich vor Geilheit. Und wieder schob ich meine Eichel in ihre Fotze, in diesem Moment drückte Lisa ihr Becken mit aller Wucht nach vorn und ich steckte in ihr. Was das ein super Gefühl, ich konnte einfach nicht zurück und stieß meine Schwanz ganz in Lisa hinein. Ein kurzes Zucken von Lisa als ich ihre Jungernschaft zerstörte, ich wartete einen kurzen Moment und fickte Lisa dann erst ganz langsam und dann immer schneller und härter.

Unsere jungen Körper klatschen aufeinander und wir zwei wollten nur noch den anderen spüren. Lisas Lusthöle begann zu zucken und auch ich konnte nicht mehr an mich halten. Ich pumpte alles in Lisa und keiner von uns beiden dachte daran zu verhüten, wir wollten nur den anderen spüren. Völlig geschafft lagen wir neben einander und meine Schwester beneidete Lisa, das sie eher zur Frau gemacht worden ist wie sie.

Wir redeten nicht mehr viel und ich ging wieder in mein Zimmer. Als Lisa gegangen war, kam meine Schwester zu mir und sagte, das war echt geil heute Nachmittag, aber wie ist das, wie fühlt sich das an wenn man fickt? Ich schaute sie an und sagte, einfach toll, du hast doch sicher mit Lisa darüber gesprochen. Ja, sagte sie, aber man kann das wohl nicht beschreiben, man muß das erleben sagte Lisa. Ich schaute meine Schwester an und sagte, du bist doch eine schöne junge Frau, da wird sich doch wohl einer finden der dich zur Frau macht.

Ja, sagte Lisa, aber einfach nur ficken ist doof. Lisa z.B. mag dich, darum ging es auch mir ihr, sonst hätte sie das nicht getan hat sie mir gesagt. Meine Schwester sah mich mit großen Augen an und meinte, ich mag dich auch. Ich schaute zu ihr hoch, da ich auf meinem Schreibtischstuhl saß und meine Schwester vor mir stand.

Du willst mit mir ficken, fragte ich. Ja, ich möchte gern das du mich zur Frau machst. Ich zog meine Schwester an mich und mein Kopf war in Höhe ihrer Muschi. Der Duft machte mich schon wieder ganz verrückt. Ich glitt mit meiner Hand unter ihren Rock und merkte sofort das sie keinen Slip trug. Ich streichelte ihre Schamlippen, drückte meinen Finger in ihre Lusthöhle und spürte wie sie immer feuchter wurde.

Ich zog den Reißverschluss auf und ließ den Rock zu Boden fallen. Meine Schwester streifte ihr T-Shirt ab und stand nun völlig nackt vor mir. Ich führte sie zu meinen Bett, legte sie auf den Rücken, kniete mich zwischen ihre Beine und spielte, so wie bei Lisa, mit meinem Schwanz zwischen ihren Schamlippen und am Kitzler. Meine Schwester war nur noch geil und wollte gefickt werden. Ich schaute sie tief in die Augen und sie sagte, bitte tu es.

Ich drückte ganz vorsichtig und langsam meinen Schwanz in ihre Höhle. Boh war meine Schwester eng, noch enger als Lisa und total nass, ich konnte so in sie eindringen. Da war aber überhaupt kein Widerstand, ich konnte meinen Schwanz ganz ohne Probleme reindrücken.

Da meine Schwester kleiner ist als Lisa stieß ich mit meinem Ständer an ihren Gebärmutterhals. Das löste in ihre Schauerwellen aus. Ich fickte meine Schwester ganz langsam, wir küssten uns dabei und steichelte ihre kleinen Teenietitten. Ich hielt meine Schwester fest und drehte mich auf den Rücken, nun lag sie oben und ritt mich. Sie ritt immer schneller, rieb ihren Kitzler an meinen Bauch und kam so zu einem nie dagewesenen Höhepunkt.

Nachdem wir uns ein bischen erholt hatten fragte ich, keine Jungfrau mehr? Nee sagt sie, habe mir das Häutchen selbst weggefickt mit einer Banane. Ich musst lachen und fragte sie, was ist besser, Banane oder Bruder. Sie küsste mich und sagte Bruder. Wir zwei treiben es immer mal wieder miteinander wenn die Eltern nicht da sind, und meine Schwester bringt mir fast jeden abend ihre getragenen Slips rein.

(1 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.
2 Kommentare zu dieser Geschichte

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Online porn video at mobile phone


erotische geschichte walderotikgeschichten.defamilien sex.commif pornosexgeschichten von den Mädels abgewichstgeiler deutscher fickteens beim nacktbadensexgeschichten windelndie geilste sexstellungsex im nudistencampschöne sexgeschichtengeile omas fickengaygeschichtenheiße textesexgeschichte cousine fkkflotter dreier erotikporno mal anderssexgeile geschichtenangespritzt im pornokino geschichtein der schule geficktsexstories schwesterinzest spieleehefrau im pornokinodie mutter fickenerotische geschichten massagemilf fickergeile mütter hart geficktmartin trommler : sexgeschichtenheisse lehrerinmutters hinterngeöffnete schamlippengute sexgeschichtenalte opas fickenmutter vögelnfickgeschichten.comnackte opaseigene mutter geficktpapa fickengeschichten fickerotische geschichten lehrerindeutsche inzest familiecousine geschwängertschwule erotikfamilien sex filmesex geschichten von jugendlichenPapa schlich ins Bett von Oma es kam zum geschlechtsverkehr.incest.....geschichtenfickgeschichten gaysaugeile geschichtenschwiegermutter verführensex geschichten im autolehrerin analin die möse geficktkostenlose geile fickgeschichtenpimmel melkengeile oma geficktdicke teen sexschwester moechte vom bruder mit einen harten stich in die votze entjungfert werden pornoerotische romane kostenlossexgeschichten harry potterschüler fikt lehrerinfamiliensex deutscherotsiche geschichtengeschichten erstes malmutters slipnackt vor schwesterjugendliche fickendeutscher familien inzestkleine nuttetante sex geschichtenmilf geschichtenerotische geschichten seitensprungich ficke meine lehrerinfkk familiepornografische erzählungencache:sEsqOubQP7IJ:atriumkurgan.ru/geile-polizistin/ camping fickennackte mutter und tochteropa fickt oma kostenlosdie geilsten sex geschichtengerman porn inzestvon fremder Frau in Umkleide einen gewichst gekriegt geschichtengays auf grillpardy nacktkostenlose deutsche pornooutdoor gefickthermine pornfick mich omamuschi kraulenfreie erotische bildermeine frau nackt